Archiv für Januar 2010

Leipzig goes Dresden

Gegen Geschichtsrevisionismus und die Nazidemo am 13.02.2010 in Dresden.

Am 13. Februar 2010 jähren sich die Luftangriffe der Alliierten auf die Dresdner Innenstadt zum 65. Mal. Dies werden alte und neue Nazis erneut zum Anlass nehmen um zu versuchen, in Dresden zu demonstrieren. Das muss mit einer breitenUnterstützung verhindert werden!
Deshalb laden wir Euch am:

Dienstag,den 2. Februar, um 19:30 ins Plaque (Industriestr. 101)

zu einer Mobilisierungs- und Infoveranstaltung ein. Wir möchten Euch zusammen mit dresdner ReferentInnen über die Nazidemonstration und geplante Gegenaktionen informieren. Ausserdem können auch Fahrkarten für den Bus nach Dresden gekauft werden. Lasst uns gemeinsam nach Dresden fahren, um uns den Nazis in den Weg zu stellen!

LGDK

Stichwort Dresden
In Dresden gibt es einen vielfältigen Diskurs um die Bombardierung der Stadt und ihre Rolle im Nationalsozialismus. Historische Untersuchungen beleuchten diese Rolle und demontieren so den Mythos von der Zerstörung einer unschuldigen Stadt. (mehr…)

Demo gegen hochrangiges Nazitreffen

Am Sonntag, den 24. Januar kam es im NPD Zentrum in der Odermannstraße 8 zu einem Treffen hochrangiger Nazikader. Vertreter von NPD, Freien Kräften und Junger Landsmannschaft Ostdeutschland wollten ihr Ordnungs- und Sicherheitskonzept für den am 13. Februar 2010 geplanten, geschichtsrevisionistischen Naziaufmarsch in Dresden planen.
Eine Antifaschistische Demonstration von ca. 150 Menschen richtete sich gegen dieses Treffen.

Artikel zu den Protest finden sich bei:
Dem Informationsportal Indymedia
Der Leipziger Internetzeitung